Projekte

Unsere Geschichte

Die Firma Holter Aufzüge wurde im Jahre 1924 in Köln von Heinrich Holter gegründet.

Das Hauptaufgabengebiet waren die Entwicklung und Montage von Bieraufzügen und kleinen Behälteraufzügen.
Durch die Kriegswirren wurde der Betrieb vorübergehend eingestellt und die Familie flüchtete zu Verwandten auf das Land, wo der Betrieb 1946 von seinem Sohn Anton Holter weitergeführt wurde.

Das Aufgabengebiet wuchs stetig und neben Kleinlastenaufzügen wurden jetzt auch Personenaufzüge und Krankenbettenaufzüge in Zusammenarbeit mit der Firma Hävermeier und Sander produziert und montiert.
Der Abschluß von Wartungsverträgen mit den Neukunden sicherte die Einnahmen.
Gerne wurde in dieser harten Zeit aber auch vom Tauschgeschäft Gebrauch gemacht.

Eine kontinuierliche Fortführung der Neubautätigkeiten führte zu einem weiteren Aufbau der Firma Holter Aufzüge.
Wegen des plötzlichen Todes von Anton Holter übernahm sein Sohn Manfred Holter die Firma und leitete Sie in gewohnter Weise weiter.

Eine gute Qualität sorgte immer für reichlich Arbeit und die ersten Mitarbeiter wurden eingestellt.
Nach 38 jähriger Tätigkeit fand ein weiterer Generationswechsel statt.

Sein Sohn Dirk Holter übernahm 1998 die Geschäftsleitung.

Zur Zeit betreuen wir mit 18 Mitarbeitern rund 900 Aufzugsanlagen.
1224 Wartungs- und Fernnotrufverträge bestätigen unsere Arbeit.
Durch die Neubautätigkeit wird der Kundenstamm fortwährend ausgebaut.

Getreu dem Motto
Geht nicht, gibt es nicht kümmern wir uns nicht nur um die alltäglichen Dinge des Aufzugbaues, sondern verstehen gerade Sonderanfertigungen als Herausforderung.

Diese Einstellung hat mit Erfolg dazu geführt, dass sich unser Unternehmen auf dem Markt erfolgreich behauptet, und heute eine nicht unerhebliche Stellung in der Aufzugsbranche einnimmt.

Anfang 2012 wurde ein weiterer Schritt eingeleitet. Da der Platz am alten Standort in Niederneisen aus allen Nähten zu platzen drohte, wurde Ausschau nach einer passenden Firmenzentrale gehalten. Diese haben in Limburg, unserem Haupttätigkeitsgebiet, gefunden.
Nach Erwerb der Gebäude und umfangreichen Renovierungsarbeiten, befindet sich unsere Zentrale nun in den Fritzenstückern 3, in Limburg an der Lahn. Durch die sehr zentrale Lage können wir viele Kundenwünsche besser erfüllen. Im ersten Schritt konnten wir unser Einzugsgebiet vergrößern. Nun zählen auch Kunden aus Köln und Bonn auf unsere Leistungen.


Zur Zeit fertigen wir im Schnitt 40-50 Aufzugneuanlagen jeglicher Art im Jahr.

Hierunter fallen auch Glasaufzüge mit Glasschachtgerüsten; Lastenaufzüge mit 10 Tonnen Tragkraft; maschinenraumlose Aufzüge,Hebebühnen und Toranlagen aller Art.
Durch ständige Weiterentwicklung sind wir heute in der Lage Aufzugsanlagen von dem ersten Gespräch bis zur zertifizierten Übergabe an den Bauherren zu erstellen.

Dabei werden alle Arbeiten von der Planung über Konstruktion sowie die Erstellung von Leistungsverzeichnissen bis hin zur Montage, in unserem Hause ausgeführt.

Nur so kann gewährleistet werden, dass unsere Kunden uns zufrieden weiterempfehlen..